Ja, das ist doch mal eine Meldung...

Unser Verbindungsstellenleiter Konni Bröker wurde gestern (30.04.2022) auf dem Landesdelegiertentag der IPA-Landesgruppe NRW zum neuen Landesgruppenleiter gewählt und übernimmt das Amt vom scheidenden Dirk Zühlke.

Da gratulieren wir doch ganz herzlich und sind als IPA-Verbindungsstelle stolz den "Chef" der IPA NRW zu stellen.

Wir wünschen ihm und seinem Landesvorstand immer ein glückliches Händchen bei den anstehenden Entscheidungen und ein herzliches "Glück auf".

IMG 20220501 WA0003

Benefizkonzert der IPA Bork zugunsten der Ukraineflüchtlinge, ein musikalischer Ohrenschmaus

Ja, es war schon ein tolles Erlebnis, was den ca. 350 Besuchern des Benefizkonzerts am Freitagabend (25.03.2022) in der Mensa des LAFP NRW geboten wurde.

Das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Scott Lawton gab alles und verzückte das Publikum.

Zu Beginn begrüßten IPA – Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker, Polizeiseelsorger Johannes Gospos und als Vertreter des LAFP NRW Victor Ocansey die Zuhörer.

Nach einem Grußwort des Innenministers Herbert Reul, per Video, wurde den Gästen die Kriegssituation in der Ukraine durch bewegende Bilder nahe gebracht.

Es folgte, gespielt vom LPO, die Ukrainische Nationalhymne, zu der sich alle von den Plätzen erhoben.

Nun wurde das eigentliche Konzert eröffnet. Das LPO in voller Besetzung, Musikerinnen und Musiker bildeten um Dirigent Scott Lawton das Sinfonische Blasorchester, also das eigentliche Landespolizeiorchester NRW.

Das Orchester präsentierte ein Konzertrepertoire, das von Klassik über Big-Band-Evergreens bis zu den aktuellen Charthits von heute reichte, unter anderem Schwerpunkte, wie z.B. Filmmusik oder Musical. Beginnend mit der „Olympic Fanfare“, über Ennio Morricones „Cinema Paradiso“ ging es zu „Circle of Life“ von Elton John. Ein besonderes High-Light war bei diesem Vortrag der Gesang von Oliver Schmitt, der auch später noch seine Stimme erschallen ließ. Erste Beifallsstürme zeigten an, dass das LPO genau den Musikgeschmack der Zuhörer getroffen hatte.

Es folgten weitere Musikstücke, unter anderem „Lied der Freiheit“ von Scott Lawton, „Beauty n the Beast“ und „E.T – Adventures on Earth“.

Nach einer kurzen Pause spielte das LPO weltbekannte Musikstücke, unter anderem „My Dream“ von Peter Leitner, „s Wonderful“, das wiederrum von Oliver Schmitt gesungen wurde, „Michael“ von Michael Jackson, „Pirates oft he Caribbean“, sowie ukrainische Volksweisen. Zwischendurch gab es immer wieder stehende Ovationen des sachkundigen Publikums.

Nicht mehr auf den Sitzen hielt es das Publikum, als es nach fast zweieinhalb Stunden musikalischen Hochgenusses die Zugaben gab. Orchester und Sänger harmonierten in herausragender Weise, es erklang das „Halleluja“ und als Krönung der Song „My Way“.

Das Publikum hatte ein einmaliges Musikereignis erlebt, das viel Gänsehaut erzeugte. Es dankte dem LPO NRW und dem Sänger mit lang anhaltendem Applaus.

Die Eintrittsgelder und Spenden kommen den Flüchtlingen aus der Ukraine zugute.

Mitgliederversammlung der IPA Bork mit Jubilarehrung und Ehrenmitgliedschaft für "Oberst" Manfred Bittrolff

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung der IPA – Verbindungsstelle Bork e.V. konnte wie geplant am letzten Dienstag (22.03.) unter den derzeit gültigen Coronaregeln stattfinden.

Nach der Begrüßung durch unseren Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker und dem Gedenken an die Verstorbenen wählten die Mitglieder Egon Schmidt zum Versammlungsleiter.

Die umfangreiche Tagesordnung wurde abgearbeitet, wobei das Hauptaugenmerk den Berichten des geschäftsführenden Vorstands galt.

Nach der Aussprache zu den Berichten legte Schatzmeister Matthias Deppermann sein Amt nieder.

Bis zu den Neuwahlen des Vorstandes im nächsten Jahr bestimmte die Versammlung Marc Kusber zum kommissarischen Schatzmeister.

Es standen auch Wahlen an, es mussten zwei neue Kassenprüfer gewählt werden. Auf Vorschlag wurden Ingo Nagel und Andreas Kilian gewählt.

Es folgte der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Geehrt wurden für 25jährige Mitgliedschaft:

Frank Großmann, Norbert Perenz, Jörg Josten, Holger Nack und Kai Klodt, nicht anwesend waren Gerd Matuszczyk, Dietmar Henning, Frank Großmann und Horst Biesenbach..

Für 40jährige Mitgliedschaft:

Peter Sowislo, Egon Obst, Henryk Hans, Peter Kauling, Michael Fischer, Thomas Stasch, Ulf Kattler und Ulrich Töppe.

Per Post erhielten Manfred Kappert, Walter Wasilak, Manfred Münch, Hermann Schumacher, Marita Sawitza, Norbert Schlegel, Gerhard Howanietz, Manfrecd Panse und

Uwe Gellhaus ihre Urkunden.

Für 50jährige Mitgliedschaft : Jürgen Stieber und Willi Rüttger, die allerdings verhindert waren.

Weit mehr als 50 Jahre gehört Manfred Bittrolff dem Vorstand und der Verbindungsstelle an.

Manfred, genannt „Oberst“ gilt als Urgestein der Verbindungsstelle Bork.

Für sein jahrelanges Engagement erhielt er aus den Händen von Konrad Bröker die Urkunde als „Ehrenmitglied“.

Zum Ende der Versammlung gab Konrad Bröker noch einen Ausblick auf die wichtigen Veranstaltungen in diesem Jahr.

Das werden sein: das XXVII Maifest, am 25.05.2022,   die Kinderferienfreizeit in der Zeit vom 02. - 09.07.2022, zudem wir auch Flüchtlingskinder einladen werden,

sowie das VIII Internationale IPA – Freundschaftstreffen, das in der Zeit vom 22.- 31.07.2022 stattfinden wird.

Nach der Versammlung trafen sich die Mitglieder zum Empfang und gemeinsamen Essen im LAFP-Point.

Hilfstransport der IPA-Bork auf dem Weg

Helfen, dafür steht die IPA Bork seit langem und in diesen Tagen insbesondere für die Flüchtlinge aus der Ukraine.

Der Spendenaufruf „Ukrainehilfe“ der IPA-Verbindungsstelle Bork e.V. war ein voller Erfolg.

In wenigen Tagen häuften sich die Hilfsgüter, Kleidung, Betten, Decken, Bettwäsche, Hygieneartikel, Lebensmittel und auch Spielzeug und Süßigkeiten für die Kleinen.

Am Samstag liefen die Helfer der IPA-Bork zur Hochform auf, galt es doch, den Lkw mit den Sachspenden zu beladen.

Sie schleppten Kiste für Kiste, Bettgestelle, Matratzen und verstauten alles fachgerecht auf den Lkw, den das LAFP NRW zur Verfügung gestellt hatte.

In kurzer Zeit war der Lkw voll bis unters Dach beladen und jede, noch so kleine Lüke ausgefüllt.

In der Nacht zu Montag, den 21.03.2022 machen sich die beiden Fahrer des LAFP NRW auf den Weg nach Wroclaw (Breslau).

Hier werden sie von den dortigen IPA-Freunden erwartet, die dann den Weitertransport bzw. die Verteilung übernehmen. Wir wünschen ihnen eine gute und sichere Fahrt.

Wer weiter helfen will, ist am Freitag, den 25.03.2022, 18.00 Uhr, Mensa des LAFP zum Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters NRW zugunsten der „Ukraineflüchtlinge“ herzlich eingeladen.

Karten gibt es zum Preis von 10 €  bei der Bäckerei Langhammer in Bork, an der Pforte und im Seminarbüro des LAFP.

 

H.M.

  

Die internationale Gemeinschaft der IPA suspendiert die IPA Sektion Russland

Wie auch andere internationale Organisationen stellen wir fest, dass Russland massiv gegen die Menschenrechte verstößt und Prinzipien, die die Werte, auf denen die IPA gegründet wurde, verletzt. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die meisten Mitglieder von IPA Russland den bewaffneten Konflikt und seine Auswirkungen nicht unterstützen, erwarten wir, dass auch das nationale russische IPA Komitee dieses dem höchsten Organ der IPA, dem International Executive Board (IEB), klar kommuniziert.

Um diese Angelegenheit zu verdeutlichen und auch das Ansehen der IPA und seinen Mitgliedern zu schützen, hat das IEB die IPA Russland aufgefordert, zur aktuellen Situation klar Stellung zu beziehen. Nach Eingang der angeforderten Stellungnahme des IPA-Präsidenten Russlands hat das IEB nach eingehender Beratung beschlossen, in Übereinstimmung mit unseren internationalen Statuten und unseren internationalen Regeln, eine sofortige vorläufige Suspendierung von IPA Russland zu verhängen.

 

Hier als zusätzliche Information eine Kurzbeschreibung des IPA:

Die IPA ist…

der politisch und gewerkschaftlich unabhängige Zusammenschluss von Angehörigen des Polizeidienstes, ohne Unterschied von Rang, Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache oder Religion.

als größte Berufsvereinigung der Welt mit annähernd 360.000 Mitgliedern in derzeit 68 Staaten vertreten. Sie hat beratenden Status beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und im Europarat.

in ihren Statuten zur Einhaltung der Grundsätze der Menschenrechte verpflichtet, so wie sie im Jahr 1948 von den Vereinten Nationen erklärt wurden. Es ist ihre Absicht, Bande der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern und den Mitgliedssektionen zu schaffen.

Aktuelle Termine

Keine Termine

Kalender

Letzter Monat August 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6 7
week 32 8 9 10 11 12 13 14
week 33 15 16 17 18 19 20 21
week 34 22 23 24 25 26 27 28
week 35 29 30 31