Hallo liebe IPA Freunde!

Im internen Bereich sind neue Einträge.

Viele haben das lange Wochenende nochmal für einen Krzurlaub genutzt, aber alle waren pünktlich zum monatlichen Stammtisch zurück.

So konnte Verbindungsstellenleiter Konni Bröker gestern fast 30 IPA-Freundinnen und -Freunde zum Stammtisch in der Kantine des LAFP begrüßen.

Wie immer gab es das Neuste aus der Verbindungsstelle zu berichten, eine Rückschau und natürlich ein Ausblick auf Kommendes.

Das XIII. Oktoberfest mit knapp 700 Besuchern war eine gelungene und stimmungsvolle Veranstaltung, allerdings in erster Linie für die Feiernden. Die Helfer dagegen stießen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Grund dafür war, dass einige, die sich als Helfer gemeldet hatten, nicht erschienen waren oder nach einem "kurzen hallo" das Feiern bevorzugten, da hilft auch der beste Einsatzplan nichts.

Darüber muss im Vorstand noch einmal gesprochen und Lösungen gefunden werden.

So blieb die Arbeit, wie so oft, an einigen wenigen hängen, die bis in die frühen Morgenstunden Großes leisteten, dafür nochmals ganz herzlichen Dank.

Und...noch einige Veranstaltungen stehen an, zunächst findet das traditionelle "Grünkohlessen" am 16.11.2021, ab 17.00 Uhr, wegen der großen Teilnehmerzahl (20 IPA-Freunde aus Dortmund) im LAFP-Point statt.

Am 28.11.2021 wird es in der Ludgeri-Kirche in Selm eine Benfizkonzert mit dem Landespolizeiorchester geben.

Helfenden Hände werden am Familientag, am 10.12.2021 ab 14.00 Uhr benötigt. Zunächst spielen die Kinder unter Fachaufsicht in der Sporthalle.

Danach geht es zum Basteln in die Aula, wo später auch der Nikolaus zu den Kindern kommt.

Die Weihnachtsfeier mit bedürftigen Kindern in Riga soll wie geplant stattfinden. Sind aber die Inzidenzwerte weiterhin hoch, werden die Kinder nicht gemeinsam in Riga beschenkt, sondern an ihren Wohnorten.

Zum Gelingen unserer letzten Veranstaltung in diesem Jahr, der Jahresabschlussfeier am 22.12.2021, ab 16.00 Uhr, am und im IPA-Haus benötigen wir Unterstützung.

Für den Aufbau und auch für die Ausgabe von Getränken und Speisen haben sich dankenswerterweise viele IPA-Freundinnen und -Freunde bereits in die Liste eingetragen.

Und im neuen Jahr 2022 geht es weiter, für den 11.01.2022 ist der Neujahrsempfang terminiert.

Das Großereignis des Jahres, unser VIII. Internationales IPA-Freundschaftstreffen, vom 22.-31.07.2022 steht unter dem Motto "Brücken bauen, Freundschaft verbindet".

Das Programm steht bereits, kleine Änderungen werden sicherlich noch erfolgen. Aber soviel sei bereits verraten, das LPO wird sich mehrfach einbringen und auch die Landesturnriege konnte verpflchtet werden.

Nachfragen aus dem In- und Ausland liegen bereits vor.

Erfreulich ist auch, dass der Innenminister des Landes NRW die Schirmherrschaft übernommen hat. Ein Erlass zur Unterstützung der Veranstaltung durch das LAFP liegt bereits vor.

Zuschüsse zur Veranstaltung durch die IPA-Landesgruppe NRW sind ebenfalls beantragt.

Abschließend berichtete Konni noch vom "Nationalen Kongress der IPA" in Fulda, auf dem ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Zentrales Thema war dort die neue Versammlungsordnung, die uns auch noch beschäftigen wird.

Erfreuich aus NRW-Sicht ist, dass Philipp Kurz aus Münster einer der neuen Vizepräsidenten ist, wir wünschen dem neuen Vorstand ein "gutes Gelingen".

Ach ja, zu essen gab's auch etwas, aus der Küche frisch auf den Tisch "Schnitzel, Pommes und Soße nach ungarischer Art", richtig lecker.

 

Spruch des Monats:

"Wenn die Pflicht (Arbeit) ruft, gibt es viele Schwerhörige". (Gustav Knuth)

Wie wahr... in diesem Sinne euch eine ruhige Zeit,

euer Presseonkel

Heiner

 

November-Stammtisch2021

 

XIII. Oktoberfest der IPA Bork, tolle Stimmung, tolle Gäste und leere Fässer

Ja, es wurde Zeit, mal wieder ausgelassen zu feiern. Die IPA-Verbindungsstelle Bork e.V. hatte am Donnerstag, den 14.10. zum Oktoberfest geladen und die Gäste kamen in Scharen in die in „weiß-blau“ geschmückte Mensa.

Doch zunächst bildeten sich am Eingang zur Mensa des LAFP NRW  lange Schlangen, denn es fand eine strenge  Einlasskontrolle statt, nur Geimpfte und Genese hatten Zutritt zur großen Party. Ein entsprechendes Hygienekonzept sorgte zusätzlich für Sicherheit.

Und es wurde voll, rappelvoll, knapp 700 Leute waren in Feierlaune. Darunter befanden sich Abordnungen der Borker Vereine, die Mannschaft des amtierenden Deutschen IPA-Fußballmeisters aus Recklinghausen und die unterlegene Mannschaft aus Paderborn, IPA-Freunde aus Estland, der gesamte Vorstand der IPA-Landesgruppe NRW und auch der Polizeibeauftragte des Landes NRW und natürlich viele Gäste im typisch bayrischen Outfit.

Sie alle wurden von Konrad Bröker, dem Chef der IPA Bork begrüßt, der keine lange Rede hielt und dann auch zum Fassanstich aufforderte. Dirk Zühlke, der Landesvorsitzende der IPA NRW und Thorsten Hoffmann, Landesbeauftragter der Polizei NRW übernahmen gemeinsam diese verantwortungsvolle Aufgabe. Zuvor erfolgte eine Kurzeinweisung von Moritz Freiherr von Twickel, Chef der Gräflich zu Stollberg‘sche Brauerei Westheim. Und es klappte: Dirk Zühlke hielt den Zapfhahn und Thorsten Hoffmann schlug zweimal, traf den Hahn und nicht die Finger, es hieß „ozapft is“,“ Freibier für alle“.

Die große Fete konnte nun starten. Dass es eine grandiose Fete wurde, dafür sorgte DJ Dirk, der in kürzester Zeit Stimmung in „die Bude“ brachte. Polizist*innen fluteten die Tanzfläche und in den Tanzpausen schmetterten sie Stimmungslieder bis zur Heiserkeit. Das wiederum verursachte Durst, mächtigen Durst, die Zapfer an den Hähnen kamen nicht zur Ruhe, Pils und Wiesenbier, sowie allerlei andere Getränke flossen in die Krüge.

Es wurde eine rauschende „Ballnacht“, niemand wollte frühzeitig gehen, keiner wollte etwas verpassen. Eine Steigerung der Stimmung war nicht mehr möglich, denn DJ Dirk verstand es, die Feiernden immer am Siedepunkt zu halten.

Doch, was nützt es, irgendwann ist auch die schönste Fete zu Ende, die Fässer waren leer und mit der passenden Abschiedsmelodie war dann lange nach Mitternacht endgültig Schluss.

Natürlich nicht für die vielen Helfer, denn für sie stand noch das stressige Aufräumen an.

An dieser Stelle mal ein ganz, ganz großes Dankeschööööön an alle Helfer, die eine herausragenden Job gemacht und bis zur Erschöpfung durchgehalten haben, ihr wart suuuuper...

Und, ihr wisst es schon, ein klick auf die Bilder, sie werden größer...

Oktober-Stammtisch 2021 im IPA-Haus

Das war nicht zu erwarten, denn Besonderes war nicht angesagt. Trotzdem fanden sich zum monatlichen Stammtisch in unserem Clubraum im IPA-Haus knapp 30 IPA-Freundinnen und -Freunde ein. Darunter unser IPA-Freund Alwin aus Aurich, der z.Zt.  mit seiner Frau Freunde und Bekannte im Ruhrgebiet besucht und in unserer Wohnung untergebracht ist.

Ja, es wurde eng, mancher musste sich mit einem Stehplatz begnügen. Um erst einmal alle „ruhig zu stellen“, wurde sofort der Imbiss serviert. Unsere neue Kantinenpächterin hatte leckeren Nudel- und Kartoffelsalat vorbereitet, dazu richtig schmackhafte „Knacker“.

Wegen der Enge ließen es sich Mareike und Moni nicht nehmen, die Herrschaften zu bedienen. Und die Portionen hatten es in sich, manch einer protestierte und bekam gnädiger Weise eine „Seniorenportion“.

Nachdem so Ruhe eingekehrt war und auch alle mit den notwendigen Getränken versorgt waren, konnte unser Verbindungsstellenleiter Konni Neuigkeiten verbreiten.

Natürlich ging es in erster Linie um das bevorstehende XIII. Oktoberfest, das am Donnerstag, den 14.10.2021, Einlass ab 18.30 Uhr, in der Mensa stattfindet. Die groben Vorbereitungen sind abgeschlossen. Der Ausschank erfolgt in diesem Jahr aus zwei Zelten, die an den Ausgängen der Mensa aufgestellt werden.

Daneben wird es einen gesonderten Ausschank für Wein und Sekt geben. Für den kleinen Hunger werden Hähnchen und Brezn angeboten.

Für die Stimmung musikalischer Art sorgt DJ Dirk.

Es erfolgt eine ständige Einlasskontrolle, der Eintritt ist frei. Eingelassen werden aber nur Gäste mit „2 G“, also Genesene und Geimpfte.

Tischreservierungen sind erforderlich. Wir erwarten IPA-Freunde aus Estland und den Niederlanden, sowie Vertreter der Borker Vereine. Ebenso wird der Vorstand der IPA-Landesgruppe anwesend sein.

Die Dienstplanung für die Helfer wird in Kürze erfolgen und rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Schmücken der Mensa erfolgt am Freitag, den 08.10.2021.

Hinsichtlich unseres sozialen Engagements beim Verein „African Angel“ berichtete Konni, dass es dort erhebliche Unstimmigkeiten im Vorstand gibt. Entsprechende Hinweise ergeben sich aus den News Lettern des Vereins. Aufgrund dieser unklaren Lage, werden wir momentan keine Spenden an den Verein übergeben. Wir werden daher die Situation sorgfältig prüfen und ggfls. kurzfristig entscheiden, ob und unter welchen Bedingungen Spenden erfolgen können.

Und zum Schluss noch eine wichtige Info, unser wegen der Coronakrise ausgefallenes "VIII. Internationales IPA-Freundschaftstreffen" ist für die Zeit vom 22.-31.07.2022 terminiert.             

 

Spruch des Monats:

„Wer schweigt, stimmt nicht immer zu, er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren.“ (Albert Einstein)

In diesem Sinne, schweigt lieber mal,

euer Presseonkel

Heiner

 

Bilder durch "anklicken" vergrößern

Stammtisch als Französischer Abend

Es hat wieder einmal alles gepasst, das spätsommerliche Wetter schaffte die erforderliche Stimmung für einen französischen Abend.

25 IPA-Freundinnen und -Freunde genossen am Dienstag mediteranes Flair, Sonne, Wein und gutes Essen.

Doch dazu später, zunächst gab es, wie immer, von Konni Neues aus der Verbindungsstelle. 

Seit dem 01. September haben wir eine neue Kantinenpächterin.

Frau Märker und ihr Partner Tim Knauer werden uns und natürlich alle Bediensteten und Studenten mit ihren Produkten aus Küche und Keller verwöhnen.

Auch ein "alter Bekannter" ist mit von der Party, unser IPA-Freund Peter unterstützt das Team.

Die Kunst des "Kochlöffel schwingens" haben sie bereits beim Besuch des Ministers und weiteren Events mit Bravur dargeboten.

Wo wir beim Wechsel sind, der derzeitige Behördenleiter wird mit Ablauf des Monats Oktober in den Ruhestand gehen.

Über eine Nachfolgerin bzw. Nachfolger gibt es viele Gerüchte, Genaues weiß man nicht, also abwarten.

In dem Zusammenhang erklärte Konni, dass die "Grenzsteine", an deren deren Restaurierung die IPA finanziell beteiligt ist, am Standort der Reste der "Berliner Mauer" hinter der Mensa plaziert werden sollen.

Ebenso, wie die ständigen Ausstellungen "Grenzgang" und "Unrecht und Ordnung" sollen sie zum Nachdenken und Innehalten anregen.

Weiter ging es mit dem Ausblick auf die noch kommenden Veranstaltungen.

Zunächst eine "traurige Nachricht", die diesjährige Güteprüfung bei der "Gräflich zu Stollberg'schen Brauerei" am 16.09. muss entfallen, Gründe dafür sind die Auswirkungen der Pandemie.

Ob und wann sie nachgeholt werden kann, ist nocht nicht klar.

Am Donnerstag, den 14.10.2021 werden wir in der Mensa unser traditionelles Oktoberfest feiern. Bereits am Freitag, den 08.10.2021, ab 14.00 Uhr soll die Mensa geschückt werden.

Listen, wer wann und wie unterstützen kann, wurden rumgereicht, weitere Helfer können sich aber noch bei Konni melden.

Am 16.11.2021 findet unser diesjähriges "Grünkohlessen" statt, je nach Teilnehmerzahl in der "Tenne" oder im "LAFP-Point". Es wird ein Kostenbeitrag von 10,- €  erhoben.

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester geplant, es soll am 28.11.2021 in der Ludgeri-Kirche in Selm stattfinden.

Vom 14.- zum 18.12.2021 fährt eine Delegation unserer Verbindungsstelle nach Riga, um für bedürftige Kinder eine Weihnachtsfeier auszurichten, auch das hat schon Tradition und ist eine tolle Sache.

Der diesjährige Familientag mit Sport, Basteln und dem Besuch des Nikolaus ist für den 10.12.2021 vorgesehen.

Und zum Schluss des Jahres gibt es natürlich unsere Jahresabschlussfeier mit Glühwein, Grill und Feuerkorb  am IPA-Haus, Termin ist der 22.12.2021.

Für das Jahr 2022 sind sowohl eine Kinderferien-Freizeit und auch ein Internationales IPA-Freundschaftstreffen geplant. Ein Brief an den Innenminister mit der Bitte um Unterstütung ist bereits unterwegs.

Das war's an Neuigkeiten...

Nun aber konnten die IPA-Freundinnen und -Freunde den Speichelfluss wirklich nicht mehr bremsen, zu sehr kitzelte der Duft der Zwiebelsuppe die Geschacksnerven.

Und dann hieß es: Essen fassen, Zwiebelsuppe mit Käsekroutons, Käse ala France und natürlich dazu frische Baguettes...Genuss pur...Feinschmecker, was willst du mehr.

Nach kurzer Zeit zeugten kümmerliche Reste der Deko davon, dass es allen geschmeckt hat.

Gesättigt und zufrieden genossen die IPA-Freundinnen und -Freunde den restlichen Spätsommerabend.

Fazit: An dem Spruch "Leben, wie Gott in Frankreich" ist schon etwas Wahres dran.

 

Spruch des Monats:

"Du lebst bedeutend ruhiger, wenn du nicht alles sagst, ...was du weißt, ...nicht alles glaubst, ... was du hörst... und über den Rest einfach nur lächelst..."

(J.J. Rousseau)

In diesem Sinne: lebe ruhig...

euer Presseonkel

Heiner

 

durch einen "klick" auf die Fotos können diese vergrößert werden

Aktuelle Termine

Keine Termine

Kalender

Letzter Monat November 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5 6 7
week 45 8 9 10 11 12 13 14
week 46 15 16 17 18 19 20 21
week 47 22 23 24 25 26 27 28
week 48 29 30